Rückblick Programm 2017

Donnerstag 16.02.2017

10:00 – 10:15 Uhr Eröffnung
  Grußwort
Clemens Neumann, Ministerialdirektor
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
  Grußwort Veranstalter
Peter Ottmann, CEO NürnbergMesse
  Vorstellung Kongressablauf „Highlights“
Dr. Werner Ebert, NÜRNBERG - DIE BIOMETROPOLE
   
10:15 – 10:30 Uhr Impulsvortrag
  Bio schafft Zukunft
Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Präsident, Vorstandsvorsitzender
Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft
   
10:30 – 10:40 Uhr Film
  „Städte brauchen Bio – Bio braucht die Stadt“
   
10:40 – 10:55 Uhr Impulsvortrag
  Zukunftsstrategie – mit Kommunen mehr wert
Dr. Peter Pluschke, Referent für Umwelt und Gesundheit,
Stadt Nürnberg, Sprecher Deutsche Bio-Städte
   
10:55 – 12:00 Uhr Podiumsrunde
  Kommunen in der Zukunftsstrategie
  Andrea Mager-Tschira, Referentin für Gesundheit und Umwelt, Stadt München
  Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender,
Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft
  Clemens Neumann, Ministerialdirektor BMEL
  Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende Slow Food Deutschland
  Moderation: Dr. Tanja Busse, Journalistin, Autorin
   
12:00 – 13:00 Uhr Pause – Zeit für Essen, Trinken und Gespräche
   
13:00 – 15:00 Uhr Workshops *°
   
  WS 1 Öffentliche Beschaffung
  Impuls 1: Keine Ausschreibung ohne Bio – der neue Leitfaden der deutschen Bio-Städte
Astrid Engel, Bio-Stadt München
pdf
  Impuls 2: Praktische Erfahrung mit Bio  
  Bertold Kohm, Psychiatrisches Zentrum Nordbaden; pdf
  Carmen Hübner, Berufsschule Nürnberg, Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement pdf
  Moderation: Anke Brückmann, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
   
  WS 2 Berufliche und schulische Bildung
  Impuls 1: Bessere berufliche Bildung durch Kooperation
Dr. Karl Kempkens, Landwirtschaftskammer NRW
pdf
  Impuls 2: Bio-Bildung in Kitas und Schulen
Michael Thun, Vernetzungsstelle Schulverpflegung im Land Bremen
pdf
  Moderation: Prof. Dr. Frank Ebinger, Technische Hochschule Nürnberg
   
  WS 3 Regionale Wertschöpfungsketten, Wirtschaftsförderung
  Impuls 1: Kooperation zwischen Bio- und Regionalbewegung für mehr regionale Wertschöpfung
Claudia Schreiber, Bundesverband Regionalbewegung
  Impuls 2: Bio- und Regionalvermarktung im Rahmen des hessischen Öko-Aktionsplanes
Nicole Nefzger, Aktionsgemeinschaft ECHT HESSISCH
  Moderation: Dr. Werner Ebert, BioMetropole Nürnberg
   
  WS 4 Innovative Konzepte der Verbraucherinformation
  Impuls 1: Verbrauchermotivation in einer Bio-Stadt
Laila Gao, Kristina Wetzel, Bio-Stadt Heidelberg
pdf
  Impuls 2: Die Zusammenarbeit zwischen Erzeugern und Verbrauchern immer wieder neu knüpfen
Dr. Michael Rittershofer, Tagwerk e.V.
  Moderation: Frank Braun, Bluepingu e.V.
   
  WS 5 Innovative Politikkonzepte
  Impuls 1: Wie Städte und Landkreise zu einer zukunftsfähigen Landwirtschaft beitragen können
Dr. Torsten Mertins, Deutscher Landkreistag
  Impuls 2: Rolle der Städte aus Sicht der EU
Dr. Claudio Serafini, Organic Cities Network Europe
  Moderation: Dr. Claudio Serafini, Organic Cities Network Europe
   
15:00 – 15:30 Uhr Pause – Zeit für Essen, Trinken und Gespräche
   
15:30 – 16:00 Uhr BIOFACH Erlebnisrundgänge
  Einteilung der Gruppen / Kennenlernen des Leiters der Führung
   
16:00 – 17:30 Uhr BIOFACH Erlebnisrundgänge
  Verpflegung für Schulen und Kitas, Großküchen
  Regionalität / Öko-Modellregionen
  Wirtschaftliche Bedeutung der Bio-Branche
  Deutschland – Land des Jahres
   
18:00 Uhr Abendveranstaltung *° im Messerestaurant „Behaims“
   
   

Freitag, 17.02.2017

09:30 – 11:00 Uhr Vorträge
  Vortrag: Kein Klimaschutz ohne Ökolandbau
Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft,
Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
  Vortrag: Ökolandbau – Entlastung für Steuer- und Beitragszahler?
Dr. Jenny Teufel, Öko-Institut Freiburg
pdf
   
11:00 – 11:30 Uhr Organic Cities Network Europe
  Dr. Claudio Serafini, Organic Cities Network Europe
mit Vertreterinnen/Vertretern der Städte Wien, Paris, Correns, Växjö,
Milano, Città del Bio, Nürnberg, Lauf a.d. Pegnitz
   
11:30 – 12:30 Uhr Pause – Zeit für Essen, Trinken und Gespräche
   
12:30 – 14:30 Uhr 5 Workshops *°
  Wiederholung der 5 Themen vom Donnerstag
   
14:30 – 15:00 Uhr Zusammenfassung und Abschluss
  Dr. Werner Ebert, NÜRNBERG - DIE BIOMETROPOLE
  Eli Breuing, Riesenspatz

 

° Anmeldung erforderlich
* Begrenzte Teilnehmerzahl!

 


 

Download Programm 2017

pdf StadtLandBio_Flyer_Programm_2017.pdf

Download Vorträge 2017

pdf Mehr Bio in Kommunen - Ein Praxisleitfaden des Netzwerks deutscher Biostädte, Astrid Engel

pdf Einsatz von Bio-Lebensmitteln in der städtischen Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement, Carmen Hübner

pdf Bessere berufliche Bildung durch Kooperation, Karl Kempkens

pdf Praktische Erfahrung mit Bio, Bertold Kohm

pdf Ökolandbau – Entlastung für Steuer- und Beitragszahler?, Jenny Teufel

pdf Bio-Bildung in Kitas und Schulen, Michael Thun

pdf Bio in Heidelberg, Kristina Wetzel und Laila Gao

 

BIODer Kongress wird durch das Bundesministerium für Ernährung
und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms
Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger
Landwirtschaft gefördert